Tag Archives: Equipment

Kugelkopf: Vanguard BBH-200

Neuer Stativkopf: Vanguard BBH-200

Kürzlich leistete ich mir einen neuen Stativkopf. Mein alter hielt zwar noch sehr gut, jedoch gab er bei langen Belichtungszeiten leicht nach, was besonders bei Belichtungsreihen immer wieder zu Diskrepanzen beim Blending führte.

Prinzipiell steht man natürlich vor der Wahl, ob man einen 3-Wege-Neiger oder einen Kugelkopf nimmt. 3-Wege-Neiger erlauben ein sehr feines Einstellen, da man jeder der drei Achsen separat verändern kann, sie sind allerdings recht sperrig. Da ich viel mit meinem Stativ unterwegs bin und auch oft damit fliege, wollte ich aber etwas Kleineres, Kompakteres, weshalb ich mich wieder für einen Kugelkopf entschied. Auch hier gibt es viele verschiedene Modelle mit unterschiedlichsten Features, Traglasten, Haltevermögen und Stoßdämpfung.

Von “früher” kannte ich noch die Devise “Große Kugel = hält viel”. Stimmt, aber bringt auch viel Eigengewicht und einen hohen Preis mit sich. Umso erstaunter war ich allerdings, als ich über den kleinen Vanguard BBH-200 gestolpert bin. Eine wirklich kleine Kugel, sehr leicht und mir irgendeinem fancy Nivelliersystem, welches ein schnelles horizontales Ausrichten erlauben sollte. Und das für unter € 150,- (Im Netz gehen die Preise bei ca. € 135,- los)! Gesehen, gelesen, gekauft…

stativkopf_martin_ziaja_1

stativkopf_martin_ziaja_2

Der Hebel zum Einstellen des Kopfes ist nicht wie üblich ein runder Drehknopf, sondern hat einen Hebel, welcher das Festziehen sehr einfach macht. Wie ihr seht, hat er aber nur eine Feststellschraube für den Kugelkopf, d.h. ein Friktionshebel fehlt. Das macht mir nichts, er ist trotzdem sehr fein justierbar, die zwei Wasserwaagen helfen dabei. Der zweite Hebel ist für die Panorama-Einstellung, mit der Kopf horizontal gedreht werden kann.

Die Schnellwechselplatte ist mit Arca-Swiss kompatibel, so dass auch viele andere Schnellwechselplatten mit diesem Kopf genutzt werden können. Der kleine Pin an der Platte verhindert ein versehentliches Herausrutschen aus der Führungsschiene.

Sein geringes Gewicht ist wohl nicht nur der kleinen Kugel, sondern auch der offenen Schale für eben diese geschuldet, er wiegt nur 530g. Dabei schreibt ihm der Hersteller eine Tragkraft von 20Kg zu! Soweit würde ich zwar nicht gehen, aber meine Ausrüstung hält er bisher klaglos und ohne nachrutschen.

Der orange Schieberegler erlaubt es, den Kugelkopf schnell horizontal auszurichten, der dann einrastet. Das ist ein nettes Feature, das ich jedoch nicht brauche. Sehr oft steht mein Stativ auf sehr unebenem Untergrund, so dass ich den Kopf ohnehin nicht in einer Achse mit dem Stativ ausrichte. Wenn man dies jedoch braucht, funktioniert es zuverlässig.

Nach einiger Zeit, die ich den Kopf inzwischen nutzen und testen konnte, bin ich begeistert. Ich kann den Kauftipp der “Colorfoto” absolut unterstreichen – besonders für Fotografen, die viel unterwegs sind.

Hier gibt’s ihn bei Amazon: Vanguard BBH-200 Kugelkopf

- Martin -