Tag Archives: Deutschland

gemeinsamer Fototag am Kandel

Gemeinsamer Fototag am Kandel

Kürzlich war ich wieder einmal mit ein paar Fotoenthusiasten unterwegs am Kandel, wo wir im Rahmen eines gemeinsamen Fototages uns den kleinen Wasserfall am Kandel vornahmen. Auch wenn ich schon wirklich oft dort war, finde ich es jedes Mal wieder auf’s Neue ein wunderschönes Fleckchen Erde…

fototag_kandel_martin_ziaja

Da vor dem Wasserfall eine kleine Holzbrücke den Bach überquert, kann man wirklich alle möglichen Perspektiven ausprobieren – und das ohne unbedingt mit nassen Füßen enden zu müssen! Außerdem gibt es ein wenig weiter oben noch kleinere Kaskaden und auch der Blick von oben auf den Wasserfall ist möglich. Also viel Platz zum Spielen… :-)

Für mich ist es dort immer wieder eine Herausforderung, da ich nicht immer wieder die gleichen Motive fotografieren will. Daher probiere ich dort gern neue Techniken oder auch neue Fototechnik dabei aus. Dieses Mal fotografierte ich ausschließlich mit meinem neuen 24mm Tilt/Shift-Objektiv.
Zu diesem Objektiv wird es auch noch einen eigenen Blogbeitrag geben, da viele vermutlich gar nicht wissen, was ein T/S-Objektiv überhaupt ist.

fototag_kandel_martin_ziajaFür das obige Bild kniete ich mich direkt vor die Brücke auf ein paar nasse Felsen und fügte so zwei horizontale Aufnahmen übereinander. Da bei Shift-Objektiven nicht der Sensor, sondern lediglich der Bildkreis bewegt wird, können so also einfach Aufnahmen gestitcht werden.

Hier kommen noch weitere Beispiele solch zusammengesetzter Aufnahmen:

fototag_kandel_martin_ziaja

fototag_kandel_martin_ziaja

fototag_kandel_martin_ziajaNeben der Verschiebung des Objektivs bei stationärer Kamera zum Stitchen einzelner Aufnahmen bieten T/S-Objektive auch die Möglichkeit, das Objektiv gegenüber der Kamera zu verschwenken; dabei spricht man vom “Tilten”. So kann auf den Schärfeverlauf Einfluss genommen werden (mehr dazu im kommenden Beitrag über Tilt/Shift-Objektive). Zum einen kann die Schärfe-Ebene so gelegt werden, dass sie selbst bei Offenblende das gesamte Motiv scharf darstellt oder auch so, dass wir eine enorm begrenzte Schärfentiefe erlangen.  Hier sind ein paar Beispiele:

fototag_kandel_martin_ziaja

fototag_kandel_martin_ziaja

fototag_kandel_martin_ziajaWährend eine Begrenzung der Schärfe digital inzwischen recht überzeugend simuliert werden kann, ist ein Dehnen der Schärfentiefe nur über sogenanntes “Focus Stacking” mehrerer Aufnahmen möglich, was bei sich bewegenden Objekten unmöglich ist. Beim letzten Bild habe ich die Schärfe-Ebene so ins Bild gelegt, dass der Bach von vorn bis hinten scharf wiedergegeben wird – und das bei Offenblende. Diese lässt jedoch die Blätter, die im Vordergrund etwas weiter nach oben ragen, aus der Schärfentiefe laufen.

Diese Bilder sind für mich nicht unbedingt die spannendsten, die ich dort je fotografiert habe, aber zum eingewöhnen in das neue Objektiv war es doch lohnenswert.

Erik war auch mit dabei und er hat mir drei Beispielbilder zugemailt, die ich euch hier natürlich auch nicht vorenthalten möchte!

Es war mal wieder schön am Kandelwasserfall und es ist immer nett, mit anderen Fotobegeisterten unterwegs zu sein… Am kommenden Montag, den 27.10.2014 gibt’s daher auch schon den nächsten gemeinsamen Fototag zur Freiburger Herbstmesse, wo wir mit Langzeitbelichtungen die beleuchteten Fahrgeschäfte und das abschließende Feuerwerk fotografieren werden. Wer Interesse hat, mitzukommen, schickt bitte eine Email an info(at)martinziaja.de!

- Martin -