85"-Parabolschirm

Schirme: 75″ / 188cm Teil 2

Heute möchte ich euch ein weiteres Beispiel für den 75″/188cm großen Parabolschirm zeigen. Dieses Mal hingegen schob ich den Blitzkopf sehr nah an den Schirm – gerade soweit, dass er bei freiliegender Blitzröhre den Schirm nahezu voll ausleuchtete. Dies führt zu einem größeren Lichtkegel mit sehr gleichmäßiger Ausleuchtung, bis es schließlich am Rand des Lichtkegels zu einem recht abrupten Helligkeitsverlust kommt. Aber hier ist das Foto:

85inch 058-Bearbeitet

 

Hier könnt ihr gut sehen – besonders im Vergleich zu den Bildern aus dem Beitrag zu diesem Schirm Teil 1 – wie weich der Schattenwurf nun ist! Für diese Ganzkörperaufnahme nutzte ich nur den 75″-Parabolschirm, Fülllicht oder Aufheller kamen nicht zum Einsatz.

 

Für die, die sich wundern, warum ich selbst immer wieder auf den Bildern auftauche, gibt es eine einfache Erklärung: Manchmal sind meine Augen einfach müde vom Retuschieren (oder dem Schreiben von Blogbeiträgen), weshalb ich dann oft die Beispielfotos für den Blog, Facebook etc. schnell aufnehme und aus Mangel an im Studio lebenden Profimodellen muss ich halt meist dafür herhalten… :-)

 

Der Schirm stand hier ca. 2m von mir entfernt und sehr knapp neben der Kamera, was bei dieser Größe immer noch einen angenehmen Beleuchtungswinkel ergab.

Durch Vergrößern/Verringern des Abstandes vom Blitz zum Parabolschirm kann man dessen Lichtkegel stark verändern. Dafür habe ich euch im Folgenden eine Übersicht fotografiert, wie sich der Lichtkegel bei verschiedenen Abständen verhält. Zum Vergleich habe ich am Ende noch den gleichen Ausschnitt mit “herkömmlichen” Reflexschirm ähnlicher Größe fotografiert. Der Unterschied wird euch vermutlich überraschen…

75inch 60inch -3 2drittel

 

Bei Bild 1-3 war der Blitz noch vor der Vorderkante des Schirms positioniert und auf 24mm Leuchtwinkel gezoomt. Bei Bild 4 und 5 hingegen sitzt der Blitz bereits im Inneren des Schirms, weshalb ich ihm hier die Diffusorkappe aufgesetzt habe, um auch die Randbereiche des Schirms noch zu beleuchten. In Bild 5 sieht man gut, dass man den Blitz nicht beliebig weit an den Schirm heranschieben darf, da dieser sonst einen Schattenfleck erzeugt. Bild 6 ist wie gesagt mit dem normalen Reflexschirm bei identischem Abstand fotografiert. Im Vergleich ist hier also hervorragend zu sehen, wie ein herkömmlicher Schirm stark gestreut und wie fokussiert ein Parabolschirm abstrahlt.

In Teil 3 über den Parabolschirm werde ich euch zeigen, wie ihr die Kante des Lichtkegels kreativ einsetzen könnt. Schaut also wieder vorbei!

- Martin -


Share this:

facebooktwittergoogle_pluspinterest

Kommentar verfassen